News
06.02.2010 - 18:14





Am Samstagmorgen wollen wir kurz einen Blick auf die aktuellen Entwicklungen bei
Battlefield 1942
werfen. Wie uns von verschiedenen Clans und Spielern berichtet wurde, endete gestern überraschend die Unterstützung des AntiCheat-Tools PunkBuster für das Spiel. Auf der Website von Even Balance wird BF42 nicht mehr gelistet, eine Aktualisierung der Dateien über die bekannten Serverbefehle ist nicht mehr möglich. Über einen manuellen Eingriff in die Dateien haben einige Admins doch noch einmal ein Update möglich gemacht, allerdings sind diese Versuche nutzlos.

Entscheidung von DICE/EA



Der Support ist definitiv vorbei. Die Masterserver fallen weg und es gibt keine wirkliche Cheat-Erkennung. Das Setting im Server kann also eigentlich auch deaktiviert werden. Wie uns aus den Reihen der Entwickler des AntiCheat-Tools bestätigt wurde, beruht dieser Schritt auf einer Entscheidung von Digital Illusions und EA, die mit Even Balance für jedes Spiel Verträge abschließen. Zuletzt geschehen im Falle von Bad Company 2, das ebenfalls durch PunkBuster geschützt wird. Ganz offenbar wurde also der Vertrag für BF42 nicht mehr verlängert, weshalb hier der Support endet.

Krasse Fehlentscheidung

Schaut man sich die Spielerzahlen von BF42 an, die nach mehr als sieben Jahren nicht mehr weit von Battlefield 2142 entfernt sind, kann man in dieser Frage nur von einer krassen Fehlentscheidung sprechen. Das Spiel verfügt weltweit immer noch über eine große und aktive Community, die sich im Fall von Cheatern nun selbst helfen muss. Offen bleibt auch die Frage was mit Battlefield Vietnam geschieht. Der Dschungelshooter hat deutlich weniger Spieler als BF42 und ist nur wenig später erschienen. Wir werden auf jeden Fall versuchen in dieser Frage bei DICE nachzubohren.

Quelle Even Balance Website
Quelle Bf-games.net


sliP-ICEMAN


gedruckt am 24.09.2018 - 12:28
http://www.sliP4fight.de/include.php?path=content&contentid=222